09.11.2019
Kartoffelfest 2019

16. Kartoffelfest in Ismaning

auf dem Hof vom

Kraus Max

 

Beim Start des diesjährigen Kartoffelfestes meinte es das Wetter nicht schlecht mit uns, trotz dem kaltem Wind am Anfang, trafen sich die vielen Helfenden Hände zum Aufbau.

Es waren noch nicht alle Tische fertig dekoriert, da kamen schon die ersten Besucher.  Sie konnten es nicht erwarten unsere Reiberdatschi und Co. zu verköstigen. Dieses Jahr erweiterten wir unser kulinarisches Angebot um Erdäpfesteckerl, die bei unseren kleinen Besuchern nach dem Erkunden der Hüpfburg ihren Hunger bekämpften.

Das nächste Highlight war sehr unscheinbar, unsere Teller waren aus Zuckerrohr und das Besteck aus Birkenholz hergestellt, so konnten wir auf Plastik verzichten. Der Vorteil liegt hier auf der Hand, da die Teller aus den Resten der Zuckerrohr-Verarbeitung stammen. Ein weiteres Plus an der Umstellung ist auch, nach dem Fest ist das „Geschirr“ kompostierbar.

Gegen Mittag überreichte der Vorsitzende der FWG Ismaning, Herbert Baur, mit dankenden Worten ein Großes Wies´n Herz, mit dem Spruch „Vergelt´s Gott Kathi und Max“,  an Kathi Kraus.

Herbert Baur kündigte die diesjährige Überraschung an. Nikolaus Kraus MdL konnte für unser Kartoffelfest die diesjährige Kartoffelkönigin Rebecca I gewinnen. Max Kraus moderierte die königliche Hoheit Rebecca I an.

Die Kartoffelkönigin hielt ein Laudatio auf die Kartoffeln und ihrer gesunden Eigenschaften, des weiteren bedankte Sie sich bei der FWG Ismaning für die Einladung und den herzlichen Empfang.

Zum Schluss durfte auch unser Kraus´n Nick ans Micro. Er unterstrich die guten Eigenschaften der Kartoffel mit dem Fachwissen als Landwirt.

 

Die Musikalische Umrandung des 16. Ismaninger Kartoffelfestes übernahm wieder die Blasmusik „Boarisch Kraut“, ebenso unsere Ismaninger Goaßlschnalzer, die bei unseren Gästen sehr gut an kamen und gute Laune verbreiteten.

Zum Schluss ein riesen Danke an die freiwilligen Helfer, die für den Erfolg des 16. Ismaninger Kartoffelfestes 2019 gesorgt haben.

 

Sellmayr Heiko

Schriftführer